Start  Über uns  Neuigkeiten  Kontakt  Impressum 

Für Schulklassen

Das Training besteht aus körperbetonten, sportlichen Spielen. Kämpfen wird als pädagogische Disziplin nach Regeln eingesetzt, um Distanz abzubauen. Erlebnispädagogische Projekte, Partnerinterviews, Konfrontationen, Übungen gegen „Anmache“ und Gruppengespräche, sind weitere Teile des Trainings. Belastende Situationen werden möglichst realistisch dargestellt, um richtiges Verhalten zu erarbeiten. Erkennen und richtiges Einsetzen von Körpersprache werden ebenso geübt wie Interaktions-, Rollenspiele, Stunts und Deeskalationsstrategien.

Zielgruppe:  
Eine Schulklasse oder eine altershomogene Gruppe einzelner auffälliger, Schüler (keine Banden, Cliquen oder andere bestehenden feste Gruppierungen).
Alter:
ab 8 Jahren
Dauer:
ab 20 Stunden (z.B.: 4 Tage á 5 Stunden) (Auch als Klassenfahrt im Zusammenhang mit einem Jugendherbergsaufenthalt organisierbar)
Anzahl:
Klassenstärke
Trainer:
2 zertifizierte Anti-Gewalt-Trainer mit pädagogischem Studium

Methoden:

  • Interaktionsübungen aus der Erlebnispädagogik
  • Kämpfen als pädagogische Disziplin
  • Boalsches Theater (Theater der Unterdrückten)
  • Bewegungsspiele 
  • Kooperationsübungen zur Förderung des Gruppenzusammenhalts
  • Rollenspiele (Praxissimulationen)
  • Konfrontationsübungen
  • Methoden der Mediation
  • Traum-, Phantasiereisen und andere Entspannungsübungen
  • Erlebnispädagogische Begleitmaßnahmen


Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne ein Konzeptbeispiel zu!

Snap_2011.06.01_23.58.33_008.png

Bombenentschaerfung_(2).jpg

Bombenentschaerfung_(3).jpg

 

 

Snap_2011.06.02_00.04.09_013.png

20.jpg